AKWEnde-Rundbrief 128 v.6.12.13

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ

AKWEnde-Rundbrief 127 v.23.11.2013

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ

AKWEnde-Rundbrief 125 v.7.11..2013

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ

AKWEnde-Rundbrief 124 v.26.10..2013

');

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ

AKWEnde-Rundbrief 123 v.13.10..2013

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ

Montagsmahnwache am 7.10.2012 in Bensheim, Mittelbrücke

Am Montag 07.10.2013 findet um 18 Uhr auf der Mittelbrücke in Bensheim eine Mahnwache zur Erinnerung an die explodierten Atomkraftwerke von Fukushima statt.
Die Bürgerinitiative „AK.W.ENDE-Bergstraße“ lädt zu einer offenen Diskussion ein.
3 Themen werden besprochen:
1. Warum gelingt es Japan nicht, mehr als 2 Jahre nach der Atomkatastophe den massiven Austritt von Radioaktivität zu verhindern?
2. Wie kann die Existenz eines Windrades als störend empfunden werden, nicht jedoch die tödliche Bedrohung durch atomare Strahlung?
3. Wer kann ein Interesse an einer verzerrten Wahrnehmung der Realität haben?

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ

Umweltzertifikate vertreiben Indigene! Wie sauber ist Entega?

https://mail.google.com/mail/u/0/?ui=2&ik=c9d7c065a8&view=att&th=1417a821990b0d6b&attid=0.1.1&disp=emb&zw&atsh=1

Der Handel mit CO2-Zertifikaten hat sich zu einem Milliardengeschäft für
Finanzinvestoren und Energiekonzerne entwickelt. Momentan sind die Preise
im Keller und die Industrie und Kohlekraftwerke können ihr Gift fast umsonst
in die Luft blasen.

Viele Pseudo-Ökostromanbieter etikettieren mit Zertifikaten aus skandinavi-
schen und österreichischen Wasserkraftwerken ihren mit viel CO2-Ausstoß
produzierten Graustrom in Ökostrom um, ohne dass auch nur ein Kilowatt
mehr Ökostrom produziert wurde (Ausnahmen: Naturstrom, Greenpeace
Energy, E-Werke Schönau, Lichtblick).

Auch die von der UN unterstützten REDD-Zertifikate (Zertifikate zur
Verringerung von Emissionen aus Entwaldung) dienen Firmen in den
Industriestaaten dazu, sich ein grünes Image zu geben oder Graustrom und
Gas grün zu waschen. Multinationale Konzerne kaufen große Flächen tropi-
schen Regenwalds auf oder Projektgesellschaften übernehmen die Gebiete
für 30 Jahre, um deren CO2-Bindungskapazität über Zertifikate in die
Industrieländer zu verkaufen.

Für die lokale Bevölkerung führt das zu einer faktischen Enteignung. Die
nationalen Regierungen nutzen die Situation, um aus indigenen Waldrechten
und Gemeinbesitz Staatsbesitz zu machen. Der Weg für Großprojekte ist frei.
Die Waldzerstörung geht erst richtig los.

Auch die HSE/ENTEGA wäscht ihr „klimaneutrales“ Gas und Teile ihres
Ökostroms durch REDD-Zertifikate grün. Diese Zertifikate stammen aus dem
„Mai Ndombe“ Projekt im Kongo, das 300.000 Hektar im weltweit zweitgröß-
ten Tropenwaldgebiet umfasst. Das Projekt steht erst am Anfang. Die
Bewohner der Dörfer beklagen schon jetzt, dass sie nicht über den Zertifi-
kathandel aufgeklärt wurden, ihre Zustimmung nicht vor der Waldübernahme
eingeholt wurde, sie bis heute nicht wissen, welche Auswirkungen das
Projekt auf ihre traditionellen Landrechte und die Kontrolle über ihr Land hat.
Ca. 50 % der Ländereien der örtlichen Gemeinschaften liegen im Projektgebiet.

Eine Anfrage bei der ENTEGA zu dieser Problematik blieb bis heute unbeantwortet.

Umweltzertifikate vertreiben Indigene!
Wie sauber ist Entega?
Informations- und Diskussionsveranstaltung mit dem Film
“Mutter Erde – nicht zu verkaufen” (22 min)
Mittwoch 9.10.2013 um 19:30
Heiner-Lehr-Zentrum
Kopernikusplatz 1, 64289 Darmstadt

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ

AKWEnde-Rundbrief 122 v.28.9.2013

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ

Erneute Panne im AKW Biblis


Wieder undichte Stelle im Atomkraftwerk Biblis

http://www.lampertheimer-zeitung.de/nachrichten/politik/hessen/13472494.htm

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ

Rede von Erhard am 8.9.vor dem AKW Biblis

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ