Archiv für August 2013

EUER MÜLL – EUER PROBLEM

Liebe Freundinnen und Freunde,
wie aus den Medien bekannt, finden am 22. September 2013
allgemeine Wahlen zum Hessischen Landtag und zum Bundestag statt.
Was leider alle Parteien vergessen es gibt da noch eine Baustelle im Hessischen Ried.
Die Menschen in der Region werden immer noch nicht an den Entscheidungen zum Rückbau beteiligt!
Das Standortlager ist immer noch nicht sicher!
Aus diesen Gründen haben wir uns entschlossen für am
08. September 2013 14:00 Uhr ab Bahnhof Biblis eine Demo zu veranstalten.
Lasst uns vor den Wahlen gemeinsam ein Zeichen setzen.

Für einen Rückbau mit Bürgerbeteiligung!
Für ein möglichst sicheres Standortlager!
Für eine verantwortbare Energiepolitik!

In der Hoffnung möglichst viele in Biblis zu begrüßen!

AKWEnde Bergstrasse

Fukushim mahnt! Mahnwache am 26.8.2012 Bensheim

BENSHEIM. Am Montag 26.8.2013 findet um 18 Uhr auf der Mittelbrücke in Bensheim eine Mahnwache zur Erinnerung an die explodierten Atomkraftwerke von Fukushima statt.
Die Bürgerinitiative „AK.W.ENDE-Bergstraße“ lädt zu einer offenen Diskussion ein.
Drei Themen stehen auf der Tagesordnung:

1. Warum gelingt es dem Hochtechnologie-Land Japan nicht, mehr als zwei Jahre nach der größten Atomkatastrophe aller Zeiten, das Loch zu finden, aus dem tödlich verseuchtes Wasser dringt?

2. Warum wird bei der Stromerzeugung durch Atomkraft das Risiko einer atomaren Verseuchung bewusst in Kauf genommen, während es dieses Risiko bei der Wind- und Solarstromerzeugung gar nicht gibt?

3. Werden die Atom-Strom-Verantwortlichen vielleicht von dem Motiv getrieben: “ Ohne Risiko kein Spaß!“ ?

AKWEnde-Rundbrief 120 v. 21.8.13

3.Atommüllkonferenz 31.August

Euer Müll – Euer Problem Demo/Sonntagsspaziergang am 8.September 2013

Euer Müll – Euer Problem Flyer


Den Flyer könnt Ihr hier herunterladen:
https://docs.google.com/file/d/1tN2hjYs424Q1OWoM3tXakOyBNA7a3-tfpzr02kZov_289YnsZZORtwckBvoF/edit?usp=sharing

Mahnwache am 19.8.13

Heute Mahnwache auf der Mittelbrücke

BENSHEIM. Am heutigen Montag (19.) findet um 18 Uhr auf der Mittelbrücke in Bensheim eine Mahnwache zur Erinnerung an die explodierten Atomkraftwerke von Fukushima statt.
Die Bürgerinitiative „AK.W.ENDE-Bergstraße“ lädt zu einer offenen Diskussion ein.
Drei Themen stehen auf der Tagesordnung:
1. Wie lange gehen von einem stillgelegten Atomkraftwerk Gefahren für die Allgemeinheit aus?
2. Wer trägt die Kosten für die Gefahrenabwehr einer Atomruine?
3. Warum soll der Steuerzahler für das Betriebsrisiko eines Atomkraftwerkes haften, während der Betreiber die Gewinne kassiert?
Atomkraftwerke sind die einzigen Industrieunternehmen, die für ihren Betrieb das giftigste und gefährlichste Material benötigen, das die Menschheit kennt. Selbst lange nach ihrem Ende können sie noch ganze Landstriche verseuchen. Das ist keine Schwarzmalerei, sondern Realität.