Archiv für Dezember 2010

Castor 2010 ist Castor 2011

Etwas für die Ohren, der nächste Castor kommt bestimmt.

Rundbrief nr. 50 vom 21.12,2010 New

Rundbrief- Nr. 50 vom 21.12,2010

Der neue Rundbrief des AK.W.Ende ist da.
Die Nr. 50 vom 21.12.2010 enthält einen Rückblick auf das Jahr 2010 und die Aktivitäten des AK.W.Ende, neues von RWE und dem Schrottreaktor Biblis und weiter interessante Beiträge.

Sonntagsspaziergang 19.12.2010

Sonntagsspaziergang 19.12.2010

Weihnachtsspaziergang in Biblis
Sonntag, 19.12.201o Trefffpunkt 14 Uhr Bahnhof

Steckt dem Castor ein Licht auf

Hallo liebe MitstreiterInnen,

Der Termin steht jetzt fest: Mittwoch 15.Dezember um ca. 19:30 am Nordbahnhof

Bitte leitet diese Mail an alle weiter die ihr kennt und am besten auch über Mailverteiler bei denen ihr angemeldet seid damit soviele Leute wie möglich von unserem Protest gegen den erneuten Castortransport erfahren. Laut dem Gespräch, dass wir bei der Anmeldung der Lichterdemo geführt haben ist es sehr wahrscheinlich, dass der Castor schon wieder durch Darmstadt rollt.

Schon wieder ein CASTOR durch Darmstadt?

Mittwoch, 15. Dezember, der „Lubmin-CASTOR“ wird vermutlich wieder durch Darmstadt rauschen! Am 14.-16.
Dezember soll ein Zug mit vier Castorbehältern aus dem südfranzösischen Atomforschungszentrum Cadarache in das
Zwischenlager Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern rollen.Es handelt sich um die Brennstäbe des ehemaligen Atomschiffs
„Otto Hahn“, dessen Irrweg durch Europa dort ein -wenn auch nur vorläufiges – Ende finden soll.
NICHT OHNE UNSEREN PROTEST! Die Darmstädter Anti-AKW-BI atomkraftENDE.darmstadt plant eine Lichter-Demo

(mit Fackeln, Laternen, etc.) vom Nordbahnhof entlang der Bahnstrecke nach Kranichstein! Bingt alles was schön leuchtet/strahlt mit

Der Zeitpunkt ist noch nicht ganz klar (ab ca. 19.30 Uhr): hängt vom Transport ab… Deshalb haltet Euch auf dem Laufenden:Nutzt unser Blog, das
Darmstädter Anti-Atom-Infotelefon: 0157-88030271 und castorticker.de.

Aktuell ist die Deutsche Polizei maßlos überlastet. Eventuell kann dieser Castortransport genauso wie jener nach Majak
durch massive Anmeldung und Durchführung von Protestaktionen noch verhindert werden. Also sagt allen Bescheid, die
ihr kennt und kommt vor allem selbst um eurem Protest Ausdruck zu verleihen. Laßt uns der gerade erfolgten Unterzeichnung
des neuen Atomgesetzes eine angemessene Antwort erteilen!
Aber der Transport-Tag ist nicht alle Tage, der Widerstand gegen den Betrieb der Atomanlagen braucht Kontinuität.
Werdet aktiv!

Die nächsten Treffen von atomkraftENDE.darmstadt:
Donnerstags 20.00h, Oetinger Villa,
Kranichsteiner Str. 81, Projektwerkstatt (1. Stock).
Kontakt + Infos:
atomkraftENDE.darmstadt@gmx.de
www.atomkraftENDEdarmstadt.blogsport.de

Flashmob-Video


Bensheim Mittelbrücke
Radioaktiv-Zeichen bei ausgestrahlt herunterladen

Rundbrief Nr.49 vom 9.12.2010

Hier ist er, der neue Rundbrief Nr. 49 des AK.W.Ende.
Und im Anhang die Abschlußrede der Wormser Montagsdemo am 6.12.2010 vom Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau – Dr. Ulrich Oelschläger

Französische Castor-Blockierer vor Gericht

Morgen, am 9.12.2010 beginnt der Prozeß gegen die sieben Castorgegner, denen es gelang, den Castor kurz nach der Abfahrt bei Caen für 3 Stunden durch eine Ankettaktion an den Gleisen aufzuhalten. Waren die Blockierer schon durch einen brutale brutalen Einsatz z.T. schwer verletzt worden, drohen ihnen nun hohe Geld- bzw. Haftstrafen. Ich denke unsere Solidarität wird sehr nötig sein.

Wulff hat`s getan

Wie nicht anders zu erwarten hat Wullf heute das Gesetz zur Laufzeitverlängerung unterschrieben. Damit wird nun auch das Gezerre vor Gericht beginnen, aber was heißt das für uns, die Anti-AKW-Bewegung ?
Persönlich halte ich es weiterhin mit der Parole: Atomausstieg ist Handarbeit und wird auf der Strasse gemacht.

Abschaltung aller Atomanlagen !
Keine Laufzeitverlängerung !
Sofortige Abschaltung des AKW Biblis !